Das Kapitel Schalke 04 ist für Ralf Fährmann vorerst beendet. Der langjährige Schalker Stammtorwart schließt sich leihweise dem Premier League-Aufsteiger Norwich City an. Nach einem Jahr wird Fährmann zunächst zurückkehren, eine Kaufoption existiert nämlich nicht.

Vor der Unterschrift in England hatte Fährmann seinen Kontrakt in Gelsenkirchen um ein weiteres Jahr bis 2023 ausgedehnt. „Ich war bei meinem alten Verein für eine sehr lange Zeit, 14 Jahre. Ich habe gefühlt, dass es nun Zeit für etwas Neues war“, so Fährmann auf der Website des englischen Erstligisten.

Der damalige Schalke-Trainer Domenico Tedesco sorgte in der vergangenen Rückrunde für einen Paukenschlag, als er Fährmann durch den aufstrebenden Youngster Alexander Nübel ersetzte. An diesem Stand hatte sich bis zuletzt nichts geändert. Die Folge: Fährmann flüchtet nach Norwich, wo er auf zahlreiche Landsleute trifft.