Der SC Austria Lustenau befindet sich auf direktem Weg in die österreichische Bundesliga. Einer der Leistungsträger des Klubs kommt aus Brasilien und hört auf den Namen Danilo Soares. Mit seinem starken linken Fuß beackert der 21-Jährige die defensive Außenbahn des Tabellenführers und hat sich auf den Einkaufszettel zahlreicher Klubs gespielt.

Besonders in Deutschland verfolgt man die Entwicklung des 1,70 Meter kleinen Wirbelwinds genau. Nach Informationen der ‚Bild‘ haben fünf Klubs aus der ersten und zweiten Liga ihre Fühler nach Soares ausgestreckt. Neben den Zweitligisten FC Ingolstadt und 1860 München sollen auch der SC Freiburg, der VfB Stuttgart und Tabellenschlusslicht Greuther Fürth Interesse bekunden.

Der Vertrag des Linksverteidigers, der 2010 von Gremio Porto Alegre nach Österreich kam, läuft im kommenden Sommer aus. Diese Tatsache und die starken Leistungen in der aktuellen Runde rufen das Quintett auf den Plan. Ob das Interesse der Bundesligisten konkret wird, muss abgewartet werden. Zu groß könnte der Sprung aus dem österreichischen Unterhaus in die deutsche Eliteliga sein.