Bayer Leverkusen ist bekannt für seine ertragreiche Scouting-Abteilung. Dimitar Berbatov, Lùcio, Emerson oder auch Michael Ballack sind nur einige der Namen, die die ‚Werkself‘ als Sprungbrett für die große Karriere im Welt-Fußball genutzt haben. Anthony Koura ist nach Informationen unserer Kollegen von Foot Mercato das nächste Talent, das in diese Fußstapfen treten könnte.

Eine nahe Quelle des Spielers bestätigt, dass es Interesse seitens der ‚Werkself‘ gibt. Allerdings steht der Bundesligist in Konkurrenz mit FC Valencia, FC Everton, Blackburn Rovers und dem FC Porto. Die große Aufmerksamkeit ist Folge der guten Leistungen, die Koura in den Junioren-Nationalmannschaften Frankreichs regelmäßig bringt.

Im Alltag geht der 17-jährige Angreifer für die zweite Mannschaft des FC Le Mans auf Torejagd. Einen Profivertrag hat der aktuelle U18-Nationalspieler der ‚Équipe Tricolor‘ noch nicht unterschrieben. Sehr teuer und dementsprechend riskant wäre ein Transfer also nicht.



Verwandte Themen:

- Bayer 04: Keine Angst vor Manchester - 23.03.2011

- ManUtd hat Neuer und Adler weiter im Blick - 22.03.2011