Ungeachtet der Verletzungen von Kingsley Coman, Corentin Tolisso und Rafinha schwimmt der FC Bayern auf der bekannten Erfolgswelle. Der Ausfall des brasilianischen Außenverteidigers soll intern aufgefangen werden. Dass die Bayern aber im Winter reagieren werden, ist nicht ausgeschlossen.

Wie das italienische ‚Sport Mediaset‘ berichtet, strecken die Bayern die Fühler nach Lukas Klostermann von RB Leipzig aus. Der athletische 22-Jährige stand im vergangenen Sommer in der Serie A hoch im Kurs. Vor allem die AS Rom wollten den Außenverteidiger, der auf beiden Seiten zum Einsatz kommen kann, in die Ewige Stadt lotsen.

PlausibelFT-Meinung: Natürlich darf man skeptisch beäugen, warum ausgerechnet ein italienischer TV-Sender Informationen über einen baldigen Klostermann-Wechsel von Leipzig nach München haben soll. Plausibel wäre ein solcher Transfer aber mit Sicherheit. Der polyvalente Außenverteidiger wäre der ideale Backup für David Alaba und Joshua Kimmich und könnte in München weiter reifen.