Der SV Werder Bremen zeigt angeblich Interesse an Konstantinos Laifis von Olympiakos Piräus, der momentan auf Leihbasis für Standard Lüttich aufläuft. Das griechische Portal ‚redgoal.gr‘ berichtet, dass die Bremer den 24-jährigen Innenverteidiger beobachten lassen.

Am Saisonende endet Laifis zweijährige Leihe in Lüttich. Für den Anschluss besitzen die Belgier die Möglichkeit, den Abwehrspieler per Kaufoption für 1,8 Millionen Euro fest zu verpflichten. Von dieser Option wird der Klub aller Voraussicht nach Gebrauch machen. Sollte dann ein lukratives Angebot eintrudeln, wäre ein direkter Weiterverkauf möglich.

Bedarf bei Werder?

In Bremen wird im Sommer ein Platz im Kader frei. Luca Caldirola dürfte sich nach Ablauf seines Vertrags verabschieden. Darüber hinaus könnte die Personalie Milos Veljkovic Fahrt aufnehmen, sollte der Innenverteidiger eine starke WM spielen. Denn sein Arbeitspapier endet 2019. Insofern befasst sich Frank Baumann eingehend mit dem Thema Verlängerung.

ScoutingFT-Meinung: Laifis könnte ein interessanter Mann für Werder sein. Der Zyprer spielt in Lüttich seit eineinhalb Jahren sehr stark und konstant auf. Hinzu kommt, dass Baumann seit dem Belfodil-Deal einen guten Kontakt zu Standard pflegt. Bislang geht das Interesse der Bremer aber nicht über Scouting hinaus.