Hannover: Ultimatum für Huszti und Zyro

Hannover: Ultimatum für Huszti und Zyro

07.07.2012 - 12:31 Fußball Deutschland » Bundesliga Kommentare

Mirko Slomka will Szabolcs Huszti zurück nach Hannover holenMirko Slomka will Szabolcs Huszti zurück nach Hannover holen©Maxppp

Die anvisierten Transfers von Szabolcs Huszti und Michael Zyro zu Hannover 96 sind seit geraumer Zeit ins Stocken geraten. Trainer Mirko Slomka stellt den beiden Wunschspieler jetzt ein Ultimatum, ansonsten wolle man sich nach Alternative umsehen.

Die Verantwortlichen von Hannover 96 basteln unter Hochdruck am Kader für die kommende Bundesligasaison. Bislang haben die Niedersachsen drei Neuzugänge verpflichtet. Mit Szabolcs Huszti von Zenit St. Petersburg und Michael Zyro von Legia Warschau lassen allerdings zwei Wunschspieler von Trainer Mirko Slomka weiter auf sich warten.

Bei Huszti und Zyro wird es schwierig. Ich habe noch zwei, drei andere Namen im Kopf“, macht Slomka seinem Unmut gegenüber der ‚Bild‘ Luft. Zusammen mit Präsident Martin Kind sondiert der 44-Jährige bereits den Markt nach Alternativen. Mit Zyro sind sich die ‚Roten‘ bereits seit mehreren Wochen einig. Sein aktueller Klub fordert allerdings rund zwei Millionen Euro Ablöse für den 19-jährigen Linksaußen – zu viel, sofern die 96er auch noch Huszti verpflichten wollen.

Bei Huszti, dessen Vertrag in Russland im Dezember ausläuft, hakt es nicht an der Ablöse. Der 29-jährige Mittelfeldspieler, der bereits von 2006 bis 2009 bei Hannover unter Vertrag stand, verdient in St. Petersburg rund zwei Millionen Euro jährlich. Im Fall einer Rückkehr zu den Niedersachsen müsste der Ungar Gehaltseinbußen in Kauf nehmen. Ob Slomka seine beiden Wunschspieler doch noch bekommt, müssen die kommenden Tage zeigen.

Martin Müller-Lütgenau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Suche