Als im Herbst Ante Covic seinen Hut nahm, hätte Hertha BSC gerne schon Niko Kovac als neuen Übungsleiter präsentiert. Der Kroate sagte dem Klub aus seiner Geburtsstadt aber ab. Jürgen Klinsmann übernahm, das Ende der Geschichte ist bekannt.

Mittlerweile ist Mitte Februar und die Hertha ist wieder auf der Suche nach einem Trainer. Laut dem ‚kicker‘ ist Kovac immer noch die Wunschlösung der Berliner Bosse. Vor der kommenden Saison will der 48-Jährige aber keine neue Stelle antreten.

Kovacs Plan sieht vor, im Frühjahr sämtliche Angebote zu sichten und dann eine neue Herausforderung anzunehmen. Ein Engagement bei der Hertha scheint nicht ausgeschlossen. Dem Fachmagazin zufolge will sich die Alte Dame in jedem Fall um ihren Ex-Spieler bemühen.