Der FC Arsenal und Manchester United bekunden offenbar Interesse an Arne Maier von Hertha BSC. Der ‚Sport Bild‘ zufolge wurde das Mittelfeldjuwel zuletzt vom Premier League-Duo „intensiv beobachtet“. Seinen Vertrag in Berlin hatte der 19-Jährige erst im Februar um drei Jahre bis 2022 verlängert.

Durchbruch geschafft

In der laufenden Spielzeit gelang Maier der endgültige Durchbruch unter Trainer Pál Dárdai. In allen vier Pflichtspielen stand der Rechtsfuß über 90 Minuten auf dem Platz. Im Zentrum bildet er ein starkes Trio mit Andrej Duda und Liverpool-Leihgabe Marko Grujic.

Neben Maier haben es zwei weitere Hertha-Spieler auf die Notizblöcke der Premier League geschafft. So ist laut ‚Sport Bild‘ auch Davie Selke „in England begehrt“. Der Mittelstürmer besitzt ist seinem noch bis 2022 gültigen Kontrakt eine Ausstiegsklausel über 18 Millionen Euro. Am starken Saisonstart der Hauptstädter hatte der 23-Jährige jedoch nur einen geringen Anteil.

Ambitionierter Selke

Ein Pneumothorax hatte Selke außer Gefecht gesetzt. Beim 2:2 in Wolfsburg feierte er am vergangenen Spieltag sein 16-minütiges Comeback. In der laufenden Spielzeit hat er es sich zum Ziel gesetzt, seine Marke von zehn Treffern aus der Vorsaison zu übertreffen. Dass ihn die Premier League reizt, verhehlte der U21-Europameister nie.

Dritter begehrter Herthaner im Bunde ist Marvin Plattenhardt. Der Linksverteidiger war schon im Sommer mit zahlreichen Teams von der Insel in Verbindung gebracht worden. Hertha war zudem bereit, seinen Nationalspieler, der einer Veränderung offen gegenüberstand, zu einem angemessenen Preis ziehen zu lassen. Schlussendlich zahlte aber kein Klub die geforderte Summe. Möglich, dass die Akte Plattenhardt nach der Saison wieder geöffnet wird.