HSV: Zwei Kandidaten, ein Transfer

HSV: Zwei Kandidaten, ein Transfer

18.08.2012 - 16:10 Fußball Deutschland » Bundesliga Kommentare

Frank Arnesen läuft die Zeit davonFrank Arnesen läuft die Zeit davon©Maxppp

Frank Arnesen wird froh sein, wenn das Transferfenster am 31. August schließt und die Planungen des Hamburger SV zumindest bis zur Winterpause abgeschlossen sind. Bis dahin soll allerdings noch ein Ballverteiler nach Hamburg kommen – Kandidaten gibt es zwei.

Der Hamburger SV hat zwar mit Hakan Çalhanoğlu ein Riesentalent für die Position des Spielmachers verpflichtet, der 18-Jährige kommt allerdings erst im kommenden Sommer nach Hamburg – frühestens im Winter.

Ich versuche alles. Aber es muss wirtschaftlich und sportlich zu hundert Prozent passen. Wir müssen keinen Zehner holen, nur um einen Zehner zu holen“, ließ Manager Frank Arnesen zuletzt auch die Möglichkeit offen, keinen neuen Spielgestalter zum HSV zu lotsen. Laut ‚Hamburger Morgenpost‘ wird allerdings vor Ablauf der Transferfrist am 31. August doch noch ein Regisseur für das Mittelfeld der Hanseaten kommen.

Dem Blatt zufolge hat der HSV sich bei der Suche auf zwei Kandidaten festgelegt. In den kommenden Tagen soll die Entscheidung fallen, wer das Rennen macht. Im Gespräch waren zuletzt Walter Gargano vom SSC Neapel und Cristóbal Jorquera vom FC Genua. In beiden Fällen stehen Arnesens Chancen jedoch schlecht. Der Manager muss noch ein Ass aus dem Ärmel zaubern. Keine Option mehr ist wohl Alexander Baumjohann, der Richtung Kaiserslautern tendiert.

Matthias Rudolph

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Suche