Nach den ersten Trainingseindrücken des neuen Trainers Ståle Solbakken stehen Veränderungen im Spielerkader des 1. FC Köln an. Zwei Spieler, die der Coach nicht in der Stammelf sieht, werden den Verein leihweise verlassen, um bei schwächeren Teams Spielpraxis zu sammeln.

Wie der ‚kicker‘ berichtet, wird Taner Yalçın für ein Jahr an İstanbul Büyükşehir Belediyespor verliehen. Die Türken bezahlen eine Leihgebühr von 150.000 Euro und erhalten keine Kaufoption. Yalçın stammt aus der Jugend der ‚Geißböcke‘, in der vergangenen Saison kam der 21-Jährige 19 Mal zum Einsatz, meist jedoch erst in der Schlussphase. Der Spielgestalter hatte zuvor einen Wechsel zu einem der Istanbuler Großklubs Galatasaray, Fenerbahçe oder Beşiktaş abgelehnt, da er dort das gleiche Schicksal wie beim ‚FC‘ befürchtete.

Konstantinos Giannoulis soll nach Informationen der Quelle ebenfalls für ein Jahr verliehen werden. Sein neuer Arbeitgeber wird der griechische Erstligist FC Atromitos sein. Der 23-Jährige wechselte erst im letzten Sommer für 300.000 Euro von Iraklis Thessaloniki nach Köln. In der Domstadt schaffte der Linksverteidiger jedoch kein einziges Mal den Sprung in den 18er-Kader.