Am heutigen Dienstagabend spielt Hakim Ziyech mit Ajax Amsterdam bei Juventus Turin um den Halbfinal-Einzug in der Champions League. Es könnte der letzte gemeinsame Auftritt einer höchstalentierten Ajax-Generation auf internationaler Bühne sein. Denn im Sommer werden große Teile des Teams ihre Karrieren in ambitionierteren Ligen fortsetzen.

Ziyech ist ebenso wie zahlreiche Mannschaftskollegen bei den europäischen Topklubs sehr gefragt. Unter anderem tat sich der FC Bayern in der jüngeren Vergangenheit als Bewerber hervor. Die ‚Süddeutsche Zeitung‘ bestätigt das Werben des deutschen Rekordmeisters. Das Bemühen der Münchner um Ziyech sei „besonders intensiv“, berichtet die renommierte Tageszeitung.

Ziyech wartet ab

Ich habe mich noch auf keine Liga festgelegt. Es hängt ganz von den Plänen ab, die der jeweilige Klub mit mir hat. Das Wichtigste für mich ist, dass ich mich spielerisch weiterentwickeln kann“, ließ Ziyech zuletzt wissen. Der in den Niederlanden aufgewachsene Marokkaner hat die Qual der Wahl. Und mit seinen 26 Jahren wird der Offensivmann genauestens abwägen, welche Einsatzchancen er bei den unterschiedlichen Klubs hätte.

In München wäre Ziyech in erster Linie auf dem Flügel eingeplant. Dort agiert der filigrane und zugleich schussstarke Linksfuß in dieser Spielzeit vornehmlich. Ziyech zeichnet zudem eine große Flexibilität aus. Auch auf der Acht, der Zehn oder als hängende Spitze war der 23-fache Nationalspieler schon im Einsatz.

Heißes ThemaFT-Meinung: Bislang hatten in erster Linie spanische Medien vom Bayern-Interesse an Ziyech berichtet. Die Meldung der ‚Süddeutschen Zeitung‘ kann somit als Bestätigung der bisherigen Gerüchte aufgefasst werden. Nun bleibt abzuwarten, in welche Richtung sich Ziyechs Pendel neigt.