James Rodríguez hat offenbar keine Lust auf die Premier League. Laut ‚Marca Claro Colombia‘ ist ein Wechsel nach England für den Spielgestalter des FC Bayern keine Option. Interesse an einer James-Verpflichtung wurde zuletzt dem FC Arsenal nachgesagt.

Dem Bericht zufolge hat der 27-Jährige den FCB-Verantwortlichen bereits mitgeteilt, München im Sommer verlassen zu wollen. Wunschziel sei Real Madrid. Bis Saisonende ist James von den Königlichen an die Bayern verliehen. Ob der Rekordmeister die 42 Millionen Euro hohe Kaufoption aktivieren wird, ist offen.

Trainer Niko Kovac sagte Anfang des Jahres: „James spielt natürlich um seine Zukunft. Jeder, der einen Arbeitsvertrag bei seinem Klub haben will, muss seine Leistung zeigen. Es liegt jetzt an ihm zu zeigen, dass er in die Mannschaft gehört.“ Die vergangenen drei Pflichtspiele bestritt James von Beginn an.

Wohin der Weg führt, wird sich erst in den kommenden Monaten zeigen. Vater Wilson Rodríguez stellte jedenfalls kürzlich in der ‚Sport Bild‘ klar: „Er hat viele Angebote.“ Auch Juventus Turin soll Interesse zeigen, spanische Medien berichteten sogar von einem Telefonanruf von Ex-Mitspieler Cristiano Ronaldo. James senior meint: „Sie sind sehr gute Freunde. So, wie ich den italienischen Fußball im Moment sehe, wäre es eine gute Entscheidung.“