Geht jetzt doch alles ganz schnell in der Causa Naby Keïta? Wie der ‚Daily Express‘ berichtet, soll der Guineer von RB Leipzig schon nach dem Spiel am heutigen Samstag gegen den FC Schalke 04 den vorzeitigen Abflug zum FC Liverpool machen und die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp in der Rückrunde verstärken.

Anlass für diese Annahme ist dem englischen Blatt zufolge die Tatsache, dass Keïta eine Firma mit dem Namen ‚NK8 LIMITED‘ in England registriert hat. Dies wird auf der Insel als ein Hinweis darauf gedeutet, dass er sich bereits am morgigen Sonntag bei den Reds einfindet.

Zweifelsohne wäre die Eintragung der Firma auch mit dem kommenden Wechsel im Sommer zu begründen. Ein schneller Keïta-Abgang soll aber keineswegs im Bereich des Unmöglichen liegen.

Letztendlich wird es eine Frage des Preises sein. Den in die Höhe zu treiben, dürfte auch die Motivation von Ralph Hasenhüttls jüngstem Statement sein, dass es keinen Grund gibt, Keïta vorzeitig abzugeben. Aktuell wird erwartet, dass bei einem Winterwechsel die Ablöse von 75 auf 95 Millionen Euro anwachsen würde.