André Schürrle und Shinji Kagawa arbeiten an ihrem Abschied aus Dortmund. Nach Informationen des ‚kicker‘ wurde das Duo zur Klubsuche freigestellt. Schürrle und Kagawa haben die Erlaubnis des BVB erhalten, am morgigen Mittwoch nicht zum Trainingsauftakt zu erscheinen.

Beide waren zuletzt verliehen. Kagawa lief seit Januar für Besiktas auf, markierte in 14 Spielen vier Tore und zwei Assists. Die Istanbuler würden den offensiven Mittelfeldspieler gerne zurückholen, kündigte kürzlich Präsident Fikret Orman an. Kagawa liebäugelt aber auch mit einem Engagement in Spanien. Sein Vertrag in Dortmund läuft bis 2020.

Schürrle ist noch ein Jahr länger an Schwarz-Gelb gebunden. Die Leihe des Weltmeisters zum FC Fulham war ursprünglich auch für die kommende Saison geplant. Nach dem Abstieg der Cottagers endete das Gastspiel aber vorzeitig. Schürrle schoss in England sechs Tore in 25 Partien.