Behrang Safari ist im Sommer auf dem Markt. „Safari wird seinen Vertrag bei Basel nicht verlängern“, erklärte Berater Martin Dahlin schon vor Wochen im Gespräch mit FussballTransfers. Mit dem FC Basel überzeugt Safari derzeit in der Champions League, sein Vertrag beim Schweizer Meister endet im Juni 2011.

Die interessierten Klubs können also ab Januar zupacken. Wie der schweizerische ‚Blick‘ berichtet, gehören der 1. FC Köln, Schalke 04, Hannover 96 und der FSV Mainz 05 zu jenen, die sich Gedanken über eine Verpflichtung des in Teheran geborenen Schweden machen. Dahlin: „Vereine aus Deutschland, England und Spanien zeigen Interesse.“

Safari ist Linksverteidiger. Seine Stärken liegen in der Offensive. Auch in der Rückwärtsbewegung zeigt der 25-Jährige hohes Niveau. Die Klasse, um in der Bundesliga Fuß zu fassen, hat der 18-fache Nationalspieler.

Aus dem Rennen ist derweil Werder Bremen. Der Tabellenelfte, der seit Jahren nach einer adäquaten Lösung auf linken Seite der Viererkette fahndet, hat sein vor Wochen kolportiertes Interesse offensichtlich zurückgezogen.



Verwandte Themen:

- Werder & 96 zeigen Interesse – Dahlin zu FT.com: "Safari wird bei Basel nicht verlängern" - 20.10.2010