Krasić: Keine Kontakte zu Borussia Dortmund

Krasić: Keine Kontakte zu Borussia Dortmund

27.10.2011 - 19:05 Fußball Deutschland » Bundesliga Kommentare

Milos Krasic (r.) will sich bei Juve durchsetzenMilos Krasic (r.) will sich bei Juve durchsetzen©Maxppp

Miloš Krasić spielt bei Juventus Turin nur noch die zweite Geige. Gerüchte in Italien brachten den Serben unter anderem mit Borussia Dortmund in Verbindung. In einem Interview bezieht Krasić Stellung.

Es ist nicht die Saison des Miloš Krasić. Während Juventus Turin erfolgreich um die Spitze der Serie A kämpft, scheint sich die Zeit des Serben dem Ende zuzuneigen. Sechs Einsätze hatte Krasić in dieser Saison, nur einer über die komplette Distanz. Die sportlichen Leistungen stellen seinen Trainer Antonio Conte nicht zufrieden. Erste Gerüchte um einen Abschied im Winter kursieren bereits durch die italienische Presse. Mittelpunkt der Spekulationen: Borussia Dortmund und Manchester United.

Beides sind große Klubs und machen mir Ehre, aber weder ich noch mein Manager wissen irgendwas darüber“, wehrt sich Krasić laut ‚Sky Sports‘ gegen die Meldungen: „Alle Transfergerüche sind Nonsens und ich möchte meine Zeit damit nicht vergeuden.“ Der Serbe ist noch bis 2014 an die ‚Alte Dame‘ gebunden, der er sich erst im Sommer 2010 gegen eine Ablösesumme von 15 Millionen Euro angeschlossen hat.

Nach annehmbarem Einstand ließen Krasićs Leistungen wie die der ganzen Mannschaft in der letzten Saison mehr und mehr nach. Seit dem Trainerwechsel von Luigi Delneri zu Conte spielt er endgültig nur noch die zweite Geige. Zuletzt verbannte Conte den 26-Jährigen sogar auf die Tribüne. Aufgeben will Krasić dennoch nicht: „Selbst wenn an den Gerüchten etwas dran wäre, würde das nichts ändern. Alle meine Pläne drehen sich um Juventus.

David Hilzendegen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Suche