Dani Schahin ist eine der positiven Überraschungen bei Fortuna Düsseldorf. In 14 Bundesligapartien erzielte der 23-Jährige fünf Tore. Bei der SpVgg Greuther Fürth in der letzten Saison nur Ersatzspieler, avancierte der Stürmer nach seinem ablösefreien Wechsel zur Fortuna zum Leistungsträger. Seine Treffsicherheit ruft offenbar einen italienischen Traditionsklub auf den Plan.

Laut Kölner ‚Express‘ hofft Lazio Rom auf die Verpflichtung des Stürmers. Scouts des italienischen Klubs beobachteten Schahins Doppelpacks beim 2:2-Unentschieden gegen den FC Schalke 04 und dem 2:1-Erfolg gegen Hannover 96. „Ich will diese Dinge nicht kommentieren. Fakt ist, dass Dani sich sehr wohlfühlt bei Fortuna und noch einen Vertrag bis 2014 hat“, erklärt Spielerberater Ersin Akan.

In Italien sei man seit dem Transfer von Miroslav Klose an weiteren deutschen Spielern interessiert und Schahin würde als junger und entwicklungsfähiger Angreifer ins Schema der ‚Biancocelesti‘ fallen. Macht Lazio der Fortuna ein Angebot, könnte Sportdirektor Wolf Werner laut ‚Express‘ mindestens vier Millionen Euro für Schahin aufrufen.

Der Vertrag des Angreifers läuft noch bis 2014. Flattert der Fortuna ein gut dotiertes Angebot ins Haus, würden sich die Verantwortlichen wohl damit beschäftigen. Zumal die Rheinländer Interesse an Mohammed Abdellaoue von Hannover 96 signalisieren, der wiederum auch Thema bei Lazio ist.