Im Sommer hatte RB Leipzig sein Glück beim Brasilianer Wendel von Sporting Lissabon versucht. Die Portugiesen lehnten eine Offerte des Bundesligisten für den zentralen Mittelfeldspieler allerdings postwendend ab.

Wie ‚UOL Esporte‘ berichtet, haben sich die Vorzeichen inzwischen geändert. Wendel hinkt bei Sporting hinterher. In der laufenden Spielzeit steht noch kein Ligaeinsatz auf seinem Konto. Einzig im fast bedeutungslosen Allianz Cup gegen Marítimo kam der 21-Jährige zu 22 Minuten.

7,5 Millionen Euro Ablöse hatte Lissabon erst im Januar an Fluminense überwiesen. Gelohnt hat sich die Investition bislang nicht. Gut denkbar, dass der Traditionsklub zeitnah die Reißleine zieht. Dann würde sich zeigen, wie akut das Leipziger Interesse noch ist.