Der FSV Mainz 05 strebt offenbar einen Transfer von Außenverteidiger Bernardo an. Nach Informationen der ‚Leipziger Volkszeitung‘ haben die Rheinhessen bereits ein Angebot für den Brasilianer eingereicht. Bernardo sei einem Abgang nicht abgeneigt.

Sein Vertrag bei RB Leipzig endet 2021. Um seinen Platz im Ensemble der Sachsen muss der 23-Jährige aber kämpfen. Zudem hat RB zwei Neuzugänge für rechts (Nordi Mukiele) und links hinten (Marcelo Saracchi) an der Angel.

Für Mainz könnte sich Bernardo als sinnvolle Verstärkung erweisen. Einen etatmäßigen Linksverteidiger haben die 05er bis auf Nachwuchskraft Marin Sverko und den momentan an Freiburg ausgeliehenen Gaëtan Bussmann nicht im Kader. Rechtsfuß Daniel Brosinski und Innenverteidiger Abdou Diallo nahmen diesen Part in der abgelaufenen Saison ein.

Letzterer steht nach FT-Infos bei Borussia Dortmund auf dem Wunschzettel. Mainz will den Franzosen aber eigentlich nicht ziehen lassen. Ein Bernardo-Deal könnte also eventuell etwas Schwung in die Angelegenheit bringen. Denn der Leipzig-Profi kann sowohl auf den Außenpositionen als auch im Abwehrzentrum aushelfen.