Dominik Szoboszlai von RB Salzburg sorgt im Nachbarland Österreich für Furore – wenn auch weitestgehend in der zweithöchsten Spielklasse. Bei Salzburgs Reservemannschaft, dem FC Liefering, lässt der 18-Jährige mit sechs Toren und vier Vorlagen in der laufenden Saison aufhorchen.

Sehr effizient unterwegs

Bisher bestritt Szoboszlai 42 Ligapartien für Liefering. Seine bemerkenswerte Statistik: 16 Tore und elf Vorlagen. Der aktuelle U19-Nationalspieler Ungarns überzeugt mit Spielwitz und spielt frech auf. Das hat offenbar den FC Bayern München von seinen Qualitäten überzeugt. Laut ‚calciomercato.com‘ zeigt der Rekordmeister Interesse am 18-Jährigen.

Auch Juventus Turin und Atalanta Bergamo sollen ein Auge auf Szoboszlai geworfen haben. Der Teenager ist auf sämtlichen Positionen im Mittelfeld einsetzbar. Der Wirbelwind kann im zentralen, linken, rechten sowie offensiven Mittelfeld zum Einsatz kommen.

Talent wurde früh erkannt

Im zarten Alter von 16 Jahren verließ Szoboszlai seinen Heimatverein MOL Vidi FC, um sich der U18 von Salzburg anzuschließen. Die Dienste des Mittelfeldjuwels waren dem Serienmeister vor gut zwei Jahren 500.000 Euro wert. Schon zu diesem Zeitpunkt war unter anderem seine starke Schusstechnik bekannt – starke Standards sind also garantiert.

Österreich-Experten vergleichen Szoboszlai bereits mit Toni Kroos. Abgesehen von der Schusstechnik, die bei Kroos früh stark ausgeprägt war, ist der Ungar ähnlich weit in der Spielübersicht. Bei Salzburgs Farmteam zog er die Fäden im Mittelfeld.

Mögliche Rolle bei den Bayern unbekannt

Während Alphonso Davies bereits erste Einsatzminuten im Profikader gesammelt hat, soll Jann-Fiete Arp vom Hamburger SV optional nach Saisonende an die Säbener Straße stoßen. Letzten Endes bleibt es dem Sturmtalent überlassen, ob er sich im Sommer 2019 oder 2020 anschließen wird. Taylor Booth wird über die eigene U19 an die erste Mannschaft herangeführt.

Szoboszlai könnte dagegen, ähnlich wie aktuell bei Arp der Fall, an seinen aktuellen Verein zurückverliehen werden. Bei Salzburg kam er in vier Kurzeinsätzen zum Einsatz.