James Rodríguez „will am liebsten schon im Winter den Abflug machen“. Dies berichtet die ‚Bild‘ am heutigen Donnerstag. Der 27-jährige Spielmacher des FC Bayern München komme „mit Kovac überhaupt nicht klar“, schreibt das Boulevardblatt als Begründung.

Die Meldung geht einher mit James’ jüngsten Aussagen, die er im Zuge eines Fanklub-Besuchs in Straubing tätigte: „Ich kann nichts versprechen. Wenn ich gehen muss, weil ich nicht spiele, dann gehe ich.“ Einschränkend fügte der Linksfuß an: „Ich würde gerne bleiben, denn ich spüre die Liebe der Fans, sowohl hier als auch eigentlich in der ganzen Bayern-Familie.“

Fakt ist: Vor eineinhalb Jahren hatte sich der FC Bayern eine Kaufoption in Höhe von 42 Millionen Euro für James gesichert. Ein vorzeitiger Abschied des Kolumbianers käme nur dann in Frage, wenn der deutsche Rekordmeister diesem Wunsch explizit zustimmen sollte.

UnwahrscheinlichFT-Meinung: Von solch einem Szenario ist allerdings nicht auszugehen. Schon alleine aus wirtschaftlichen Gründen können die Bayern nicht auf die Festverpflichtung des Superstars verzichten – unabhängig von allen persönlichen und sportlichen Unwägbarkeiten.