Jetzt kann alles ganz schnell gehen. Diadie Samassékou soll schon am morgigen Donnerstag nach Deutschland kommen, um den Medizincheck bei der TSG Hoffenheim zu absolvieren. Wie ‚RMC Sport‘ vermeldet, winkt dem 23-Jährigen ein Fünfjahresvertrag im Kraichgau.

Zum Schnäppchenpreis ist der Nationalspieler aus Mali nicht zu haben. 14 Millionen Euro Ablöse sollen nach Salzburg fließen. Für Hoffenheim ist dies im aktuellen Sommer aber nicht wirklich ein Problem. Schon rund 112 Millionen Euro haben die Sinsheimer durch Verkäufe eingenommen. Dem gegenüber stehen bislang Ausgaben in Höhe von gut 20 Millionen.

Samassékou soll bei der TSG gemeinsam mit Leihspieler und Rückkehrer Sebastian Rudy die Lücken füllen, die Kerem Demirbay und Nadiem Amiri mit ihren Wechseln zu Bayer Leverkusen gerissen haben. Nach FT-Infos hatte zwischenzeitlich auch Borussia Dortmund über Samassékou nachgedacht und Erkundigungen eingeholt. Konkrete Schritte unternahmen die Schwarz-Gelben dann aber nicht.