Eigentlich hat Borussia Dortmund seine Transferaktivitäten für beendet erklärt. In diesem Sommer werde kein Neuzugang mehr den Weg in den Signal Iduna Park finden, verlautbarte der Deutsche Meister vor wenigen Wochen.

Gerüchte über weitere Verstärkungen halten sich dennoch hartnäckig. Mittelfeldspieler Samba Diakité von AS Nancy-Lorraine stehe im Fokus der Dortmunder, berichtet der französische Radiosender ‚RMC‘. Demnach wolle der BVB den 22-jährigen Defensiv-Allrounder im Sommer verpflichten, beiße allerdings bei Nancy auf Granit. Zu hoch seien die Forderungen der Lothringer, heißt es.

Im Mittelfeld der Borussia soll eigentlich Ilkay Gündoğan die Rolle des zu Real Madrid abgewanderten Nuri Şahin einnehmen. Allerdings verkörpert der deutsche Juniorennationalspieler einen anderen Spielertypen als Şahin. Dass Mario Götze neben Sven Bender auf die Doppel-Sechs rückt, ist eine mögliche Alternative, die in Jürgen Klopps Planungen eine Rolle spielt.

Diakité könnte den BVB im Mittelfeld noch flexibler machen. Allerdings wäre eine Verpflichtung des aufstrebenden Defensivmannes eher Luxus denn notwendige Verstärkung.