Was vor zwei Jahren wohl niemand für möglich gehalten hätte, nimmt immer realistischere Züge an: Henrikh Mkhitaryan könnte zu Borussia Dortmund zurückkehren – und das, nachdem sich beide Parteien bei dessen Abschied auf unschöne Weise entzweit hatten.

Doch aufgepasst: José Mourinho wäre nicht The Special One, wenn er nicht versuchen würde, einen eigenen Vorteil aus der Situation zu ziehen. Der englische ‚Independent‘ berichtet, dass dem Portugiesen eine Verpflichtung von BVB-Juwel Christian Pulisic vorschwebt. Den hochbegabten Flügelflitzer wolle sich Mourinho sozusagen als Gegenleistung sichern.

United will US-Markt ausbauen

Pulisic, so der ‚Independent‘ weiter, wäre mehr als eine rein sportliche Verstärkung. Mit ihm strebe United an, seine ohnehin schon starke Position auf dem US-Markt weiter auszubauen. Das Nebenprodukt Soccer könnte dank Pulisic in seiner Popularität weiter anwachsen. In dem Fall hätten sich die Red Devils neben einem fußballerischen Juwel ein wertvolles Testimonial gesichert.

UnpassendFT-Meinung: Mkhitaryan ist ein Wechselkandidat für den Winter, die Pulisic-Zukunft hingegen dürfte frühestens im Sommer ein akutes Thema werden. Insofern passt die Überlegung des englischen Rekordmeisters nicht so recht zusammen. Unabhängig davon bleibt Mkhitaryan ein heißes Thema rund um den Signal Iduna Park.