Im Wiener Ernst-Happel-Stadion nahm am vergangenen Freitag ein prominenter Tribünengast Platz. José Mourinho verfolgte das WM-Qualifikationsspiel zwischen Österreich und Serbien. Zielobjekt bei der 2:3-Niederlage der Osteuropäer war offenbar ein Spieler aus der Bundesliga.

Mijat Gacinovic hatte nach Informationen des ‚Daily Mirror‘ die volle Aufmerksamt von Manchester Uniteds Cheftrainer. 87 Minuten kam der 22-Jährige auf dem linken Flügel zum Einsatz. Einsetzbar ist Gacinovic auch der gegenüberliegenden Seite sowie im Mittelfeldzentrum.

Alle drei Positionen bekleidete der Serbe in dieser Saison bereits für Eintracht Frankfurt. Bei den Hessen verlängerte Gacinovic erst im Mai bis 2021, etablierte sich unter Niko Kovac schon in der zurückliegenden Saison als Stammspieler. Auf dem Zettel steht der Eintracht-Profi laut ‚Daily Mirror‘ auch beim FC Arsenal und Bayern München. Der Rekordmeister sei ebenfalls in der Alpenrepublik vor Ort gewesen.

ScoutingFT-Meinung: Sowohl bei United als auch in München wäre Gacinovic wohl eher eine Option für den Flügel. Zu stark sind die jeweiligen Mittelfeldzentralen besetzt. Auf den Außen hingegen halten bekanntlich sowohl die Bayern (Ribéry und Robben im letzten Vertragsjahr) als auch Manchester (im Sommer war Ivan Perisic ein Thema) die Augen offen.