> > Nach Liverpool: Auch der BVB interessiert sich für Son

Nach Liverpool: Auch der BVB interessiert sich für Son

Veröffentlicht am: - Letzte Änderung:

Von:

Beim Hamburger SV rufen die guten Leistungen einiger Akteure in den vergangenen Wochen auch andere Vereine auf den Plan. Neben dem FC Liverpool soll auch der Deutsche Meister Interesse am torgefährlichen Südkoreaner Heung-Min Son signalisieren.

  • A+
  • A-
Für ihn würde der HSV auf viel Geld verzichten: Heung-Min Son
Für ihn würde der HSV auf viel Geld verzichten: Heung-Min Son
©Maxppp

Heung-Min Son ist einer der Gründe für den Aufschwung beim Hamburger SV. Bereits in der Vergangenheit deutete er sein Potenzial immer wieder an, so richtig geplatzt ist der Knoten aber erst in dieser Spielzeit. Vier Treffer erzielte der Südkoreaner bereits in der noch jungen Saison, statistisch gesehen trifft er aktuell alle 146 Minuten ins Schwarze. Wie es im Fußball so läuft, ist auch anderen Vereinen die Leistungsexplosion des flinken Offensivspielers nicht verborgen geblieben.

Der FC Liverpool ist laut englischen Medien bereit, rund 10,5 Millionen Euro für Son zu investieren, der HSV kämpft gleichzeitig um eine Vertragsverlängerung mit dem 20-jährigen Überflieger der vergangenen Wochen. „Wir wollen unbedingt den Vertrag verlängern“, so das Statement von Manager Frank Arnesen. Son gab beinahe zeitgleich zu Protokoll: „Ich fühle mich sehr wohl hier.“

Da es beim HSV sportlich wieder besser läuft, sollte man davon ausgehen, dass der schnelle und trickreiche Son, der im Alter von 17 Jahren an die Elbe kam, keinen Grund hat, den ‚Dino‘ zu verlassen. Wären da nicht die Lockrufe vom Deutschen Meister. Nach Informationen der ‚Bild‘ streckt auch Borussia Dortmund seine Fühler nach Son aus.

Der neunfache Nationalspieler würde bestens in das Konzept von Trainer Jürgen Klopp passen. Mit seinem Antritt und seiner Wendigkeit könnte er das schnelle Umschaltspiel der Borussia durchaus bereichern. Da der BVB allerdings derzeit ein Überangebot an Spielern in der Offensive hat und beispielsweise Neuzugang Julian Schieber kaum zu Einsätzen kommt, wird Son sich den Weggang vom HSV gut überlegen müssen. Schließlich läuft es derzeit rund für die Hanseaten – und für Son.

Spieler-Profil
Heung-Min SonHeung-Min Son19 Spiele10 Tore
Klub-Profil
Borussia DortmundBorussia DortmundDEU
Hamburger SVHamburger SVDEU
FC LiverpoolFC LiverpoolENG
© FussballTransfers.com 2009-2014 - Heute ist der 01.11.2014, 11.22 Uhr und Sie lesen die Seite:Nach Liverpool: Auch der BVB interessiert sich für Son