Die letzten Zweifel über die Zukunft von Maximilian Philipp sind allem Anschein nach beseitigt. Laut ‚Bild‘ hat sich der Angreifer mit dem VfL Wolfsburg über einen Wechsel geeinigt. Auch die beiden Klubs sind offenbar nicht mehr weit voneinander entfernt. 18 Millionen Euro Ablöse stehen im Raum.

In Wolfsburg soll Philipp den abwanderungswilligen Josip Brekalo ersetzen. AC Mailand, Benfica Lissabon, Inter Mailand, Sporting Lissabon und Sampdoria Genua haben angeklopft. Für Brekalo wird eine Summe in ähnlicher Größenordnung gehandelt. Es sieht also alles nach einem Nullgeschäft für die Wölfe aus.

Fast fixFT-Meinung: Der Transfer bahnt sich schon seit Wochen an. In den kommenden Tagen darf man voraussichtlich mit der Perfektmeldung rechnen. Philipp wäre nach Jeremy Toljan, den es zu US Sassuolo zieht, der zweite Spieler, den Michael Zorc binnen kürzester Zeit von der Gehaltsliste streicht.