Weder André Schürrle noch Lars Bender wird Bayer Leverkusen in diesem Sommer ziehen lassen. „Nein zu sagen fiel uns leicht. Unsere Ziele erreichen wir eher mit Bender und Schürrle als ohne sie. Wir hätten so schnell keinen gleichwertigen Ersatz bekommen“, berichtet Rudi Völler, dem für seine Akteure Anfragen vom FC Chelsea und von Bayern München vorliegen.

Das vorhandene Personal will der Sportdirektor halten, dazu könnte niederländischen Medien zufolge mit Marco van Ginkel von Vitesse Arnheim ein weiterer Mittelfeldspieler stoßen. Wie ‚Voetbalzone‘ berichtet, haben Bayer-Scouts den Youngster in der Partie von Vitesse gegen Anzhi Makhachkala (0:2) beobachtet.

Der 19-jährige van Ginkel gehört zu den großen Talenten des holländischen Fußballs. In der vergangenen Saison war der Rechtsfuß bereits Stammspieler in Arnheim. Sein Weg wird aller Voraussicht nach in den kommenden Jahren in eine der europäischen Top-Ligen führen. Ob das schon in diesem Sommer der Fall sein wird, ist offen – und hängt unter anderem von Scouting-Berichten der Leverkusener Beobachter ab.