Den 1. FC Nürnberg plagen Sorgen in der Innenverteidigung. Gesetzt sind Timm Klose und Per Nilsson, dahinter stünde Neuzugang Marcos António bereit. Doch an der Bundesligatauglichkeit des Brasilianers bestehen seit dem ersten Einsatz, als Dieter Hecking ihn bereits nach 15 Minuten vom Platz holte, große Zweifel.

Martin Bader sondiert den Markt nach Alternativen. In Schweden könnte der Manager auf einen Kandidaten gestoßen sein. Der Sportzeitung ‚Fotbolls Expressen‘ zufolge ist der ‚Club‘ einer der Interessenten an Abwehrspieler Pontus Jansson von Malmö FF. Der 21-Jährige zählt zu den größten Talenten des Landes, beim 4:2 gegen England, als Zlatan Ibrahimović sensationell per Fallrückzieher traf, feierte er sein Debüt für die Nationalmannschaft.

Ich kann keine Namen nennen, aber ich weiß, dass Interesse aus zahlreichen Ländern besteht“, sagt Jansson, dessen Vertrag noch bis Dezember 2014 datiert ist. Der Weg des 1,93 Meter-Hünen wird wohl aus der schwedischen ‚Allsvenskan‘ in eine europäische Top-Liga führen. Ob die Bundesliga das Ziel sein wird, ist offen. Denn mit dem FC Parma und Twente Enschede bemühen sich weitere Klubs um den wechselwilligen Youngster.