Der FC Bayern hat den Vertrag von Lars Lukas Mai um ein Jahr verlängert. Wie die Münchner mitteilen, bindet sich der Innenverteidiger bis 2022 an seinen Ausbildungsklub.

Mai kommt in der zweiten Mannschaft des FCB zum Einsatz, trainiert aber regelmäßig mit den Profis. Unter Jupp Heynckes bestritt er im April 2018 sogar schon zwei Bundesliga-Partien.

Sportdirektor Hasan Salihamidzic freut sich: „Lukas ist ein guter Junge und eines unserer größten Talente. Mit seinen 19 Jahren ist er bereits einer der Leistungsträger bei unseren Amateuren in der Dritten Liga. Wir sind davon überzeugt, dass seine Entwicklung noch nicht abgeschlossen ist.“

Mai selber gibt zu Protokoll: „Ich freue mich sehr über die Vertragsverlängerung und das mir entgegengebrachte Vertrauen. Ich möchte jetzt den nächsten Schritt in meiner Entwicklung nehmen und glaube, dass es hierfür keine bessere Adresse als den FC Bayern gibt.“