Die Trainersuche bei Eintracht Frankfurt ist offiziell beendet. Wie die Hessen mitteilen, übernimmt Adi Hütter ab der kommenden Spielzeit beim Bundesligisten und tritt die Nachfolge von Niko Kovac an. Der Österreicher erhält einen Vertrag bis 2021.

Adi ist ein echter Fußballfachmann, der diesen Sport durch und durch lebt. Seine Vita ist beeindruckend, denn er hat nachhaltig bei mehreren Klubs bewiesen, dass er mit harter Arbeit auch aus geringen Möglichkeiten das Optimum herausholen kann. Er passt daher perfekt zu unserem Klub“, sagt Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic

Hütter ist seit September 2015 für Young Boys Bern verantwortlich. Den Schweizer Hauptstadtklub führte er kürzlich zur ersten Meisterschaft seit 32 Jahren. Am 27. Mai kann er im Pokalfinale gegen den FC Zürich das Double perfekt machen. Zuvor hatte der 48-Jährige unter anderem RB Salzburg gecoacht.