Der 19-jährige Moussa Diaby wechselt für kolportierte 15 Millionen Euro von Paris St. Germain zu Bayer Leverkusen. Bei der Werkself unterschreibt das Talent einen Vertrag bis 2024. Diaby ist nach der Verpflichtung von Kerem Demirbay der zweite Neuzugang dieses Sommers.

Moussa ist mit 19 Jahren schon sehr weit. Er hatte in der abgelaufenen Saison 34 Pflichtspiel-Einsätze, eine bemerkenswerte Quote bei einem internationalen Top-Klub wie PSG. Er ist eines der ganz großen französischen Talente, das hier bei uns in Leverkusen die besten Voraussetzungen vorfindet, um sich zu einem absoluten Klassespieler weiterzuentwickeln“, freut sich Sportdirektor Simon Rolfes.

Das Pariser Eigengewächs kam in der vergangenen Saison unter Trainer Thomas Tuchel zu seinen ersten Einsätzen für die Profimannschaft. Für PSG gelangen ihm in 25 Liga-Einsätzen zwei Tore und sechs Vorlagen. Diaby ist auf beiden offensiven Flügelpositionen einsetzbar.