Yanni Regäsel lässt Eintracht Frankfurt hinter sich. Wie der Bundesligist offiziell vermeldet, wurde der bis 2019 datierte Vertrag am heutigen Dienstagvormittag mit sofortiger Wirkung und im beiderseitigen Einvernehmen aufgelöst. Der Wunsch, die Zusammenarbeit zu beenden, sei von Regäsel ausgegangen.

Wohin es den Rechtsverteidiger zieht, ist noch nicht bekannt. Im Winter 2016 war Regäsel von Hertha BSC zur Eintracht gewechselt. Fuß fassen konnte der gebürtige Berliner bei den Hessen nie.

Auch wegen anhaltender Verletzungssorgen kam er während seiner Zeit in Frankfurt nur zu elf Einsätzen. In der laufenden Saison wurde Regäsel von Trainer Niko Kovac gar nicht in den Spieltagskader berufen.