Der VfB Stuttgart hat auf dem Transfermarkt Nägel mit Köpfen gemacht. Wie die Schwaben verkünden, wechselt Atakan Karazor von Holstein Kiel nach Cannstatt. Der 22-jährige Defensivspieler unterschreibt bis 2023. Über die Höhe der Ablöse ist nichts bekannt.

Atakan spielt bei Holstein Kiel eine sehr gute Saison. Wir haben ihn über einen längeren Zeitraum beobachtet und sind von seinen Qualitäten und von seiner Perspektive überzeugt. Wir trauen ihm zu, seine positive Entwicklung bei uns fortzusetzen und eine wichtige Rolle in unserer Mannschaft zu übernehmen“, erklärt Sportvorstand Thomas Hitzlsperger.

Karazor selbst freut sich auf den nächsten Schritt in seiner Karriere: „Ich bedanke mich bei den Verantwortlichen des VfB für das Vertrauen, das sie mir entgegenbringen. Dieses Vertrauen möchte ich so schnell wie möglich mit guten Leistungen im VfB Trikot zurückgeben. Ich wünsche meiner künftigen Mannschaft viel Erfolg für die anstehenden Relegationsspiele und freue mich darauf, meine neuen Kollegen kennenzulernen.

Karazor ist nach Mateo Klimowicz bereits der zweite Stuttgarter Neuzugang für die kommende Saison. Die Verpflichtung des 22-Jährigen könnte ein Vorbote einer baldigen Entscheidung auf der Trainerposition der Schwaben sein. Tim Walter, derzeit Übungsleiter in Kiel, gilt als heißer Kandidat. Die Verpflichtung des Holstein-Leistungsträgers könnte auf Walters Wunsch hin erfolgt sein.