Auf Milos Veljkovic, Niklas Moisander und Ludwig Augustinsson folgt Jiri Pavlenka. Der SV Werder Bremen hat die nächste richtungsweisende Vertragsverlängerung eingetütet. Pavlenka, der bislang schon bis 2020 an die Grün-Weißen gebunden war, hat sein Arbeitspapier an der Weser noch einmal ausgedehnt – Gehaltserhöhung inklusive.

Pavlas hat in den letzten Wochen immer wieder betont, wie wohl er sich bei Werder fühlt und dass er gerne auch zukünftig im Werder-Trikot auflaufen möchte“, erklärt Sportdirektor Frank Baumann, „wir freuen uns, dass er diesen Aussagen mit einer vorzeitigen Vertragsverlängerung noch einmal handfest Nachdruck verliehen hat.“

Pavlenka selbst betont: „Ich habe mich in Verein und Mannschaft von Beginn an sehr wohlgefühlt. Es bedeutet mir sehr viel, dass die Verantwortlichen im Klub, aber auch die Fans meine guten Leistungen honoriert haben. Mir persönlich ist es daher sehr wichtig, dass ich diese Leistungen in Zukunft bestätigen kann.“

Auch Trainer Florian Kohfeldt freut sich über die Unnterschrift. „Wir sind sehr zufrieden mit der Entwicklung, die Pavlas in seiner ersten Spielzeit als Bundesligatorhüter genommen hat. Darüber hinaus bildet er mit seinem Charakter auf und neben dem Platz einen wichtigen Part innerhalb unserer Mannschaft“, so Kohfeldt.