Moritz Leitner beendet das Kapitel Lazio Rom nach nur einem halben Jahr wieder. Der 24-Jährige wechselt mit sofortiger Wirkung zum FC Augsburg. Die Ablösesumme beläuft sich laut Berichten aus Italien auf zwei Millionen Euro. Die Bestätigung des FCA steht noch aus.

Wenn wir als FC Augsburg die Chance haben, einen talentierten jungen deutschen Spieler, der bereits über einige Erfahrung verfügt und seine Stärken auch in der Bundesliga schon gezeigt hat, unter Vertrag nehmen können, müssen wir zuschlagen“, zeigt sich Stefan Reuter, Geschäftsführer Sport, erfreut, „wir sind überzeugt, dass Moritz Leitner in den nächsten Jahren unserer Mannschaft weiterhelfen wird.

Auch Leitner, der die Rückennummer fünf tragen wird, ist glücklich über seine Rückkehr zu den Fuggerstädtern: „Meine erste Zeit beim FCA, die mit dem Aufstieg in die Bundesliga gekrönt wurde, war grandios. Ich habe nur positive Erinnerungen daran, so dass mir sehr schnell klar war, diese Chance der Rückkehr in die Bundesliga nutzen zu wollen. Ich bedanke mich bei allen Beteiligten für das Vertrauen und freue mich, nun die Mannschaft kennenzulernen und das FCA-Trikot für einen längeren Zeitpunkt tragen zu dürfen.

Bereits in der Saison 2011/12 kickte der ehemalige U21-Nationalspieler Leitner leihweise in Augsburg und stieg unter dem damaligen Coach Jos Luhukay in die Bundesliga auf. Über die Stationen Borussia Dortmund und VfB Stuttgart landete Leitner im Sommer schließlich in Rom.

Für den Tabellenfünften der Serie A kam der zentrale Mittelfeldspieler seitdem nur zu 13 Einsatzminuten. Über die Vertragsmodalitäten machte Lazio erwartungsgemäß keine Angaben.