Raffael: Geldregen für Hertha BSC

Raffael: Geldregen für Hertha BSC

27.07.2012 - 08:08 Fußball Deutschland » Bundesliga Kommentare

Raffaels verlässt Berlin in Richtung KiewRaffaels verlässt Berlin in Richtung Kiew©Maxppp

Der Wechsel von Raffael zu Dynamo Kiew ist in trockenen Tüchern, lediglich die Unterschrift des 27-jährigen steht noch aus. Hertha-Manager Michael Preetz kann sich über einen warmen Geldregen freuen. Der Transfer wird bis zu zehn Millionen Euro in die Kassen des Bundesliga-Absteigers spülen.

Natürlich bin ich traurig, Hertha BSC war eine wichtige Station in meiner Karriere. Ich war über vier Jahre da. Aber jetzt kommt der nächste Abschnitt, eine neue Herausforderung. Darauf freue ich mich natürlich auch“, sagt Raffael gegenüber der ‚Berliner Zeitung‘. Der Abschied des 27-jährigen Spielgestalters, der unmittelbar vor der Unterschrift bei Dynamo Kiew steht, bedeutet neben dem sportlichen Verlust vor allem einen warmen Geldregen für den finanziell gebeutelten Bundesliga-Absteiger.

Nach Informationen des ‚Berliner Kuriers‘ überweisen die Ukrainer rund acht Millionen Euro Ablöse. Diese Summe kann durch erfolgsabhängige Bonuszahlungen auf insgesamt zehn Millionen Euro ansteigen. Manager Michael Preetz kann mit dem Transfererlös die bisherige Lücke von 13 Millionen Euro im Saison-Etat verkleinern. Ein Teil der Einnahmen wird dem Bericht zufolge an einen nicht namentlich genannten Investor gehen, der, ähnlich wie Klaus-Michael Kühne beim Hamburger SV, Transferrechte an Spielern wie Raffael erwarb.

Gänzlich schließen möchte Raffael das Kapitel Hertha allerdings nicht. „Das könnte ich mir sehr gut vorstellen“, sagt der 27-Jährige mit Blick auf eine mögliche Rückkehr an die Spree, „ich werde Berlin nie vergessen, die Stadt war sehr gut für mich und meine Familie.“ Der Brasilianer wechselte im Januar 2008 für rund 4,3 Millionen Euro vom FC Zürich zum Hauptstadtklub. Insgesamt absolvierte der offensive Mittelfeldspieler 163 Pflichtspiele für die Hertha.

Martin Müller-Lütgenau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Suche