Fast schon zyklisch tauchten in der Vergangenheit Gerüchte um Robert Lewandowskis Wechsel zu Real Madrid auf. Und das nicht ohne Grund: Denn der Torjäger liebäugelt sein Jahren damit, eines Tages für die Königlichen aufzulaufen. Die spanische Sportzeitung ‚Marca‘ berichtete erst vor knapp zwei Wochen davon, dass der Angreifer in diesem Jahr dazu bereit sei, „den Schritt in ein Abenteuer zu wagen“.

Im Interview mit dem ‚kicker‘ bezieht Lewandowski nun Stellung zu den erneuten Spekulationen. Ein klares Bekenntnis zum FC Bayern München bleibt dabei aus. „Zum jetzigen Zeitpunkt mache ich mir darüber keine Gedanken. Jetzt bin ich nur auf meine optimale Leistung fokussiert. Wir wissen, worum wir in dieser Saison spielen. Wir wollen alles gewinnen“, lautet die etwas ausweichende Antwort des Polen.

Und weiter: „Wenn ich jetzt als Bayern-Spieler über diese Real-Spekulationen nachdenken würde, wäre es nicht gut für mich, weil ich dann nicht mehr auf meinen Job hier fokussiert wäre. Ich bin Spieler des FC Bayern und will hier alles geben. Das steht für mich an erster Stelle.“

Bis 2021 hatte Lewandowski seinen Vertrag im Dezember 2016 verlängert. Schon damals war sein Real-Wunsch sehr präsent. Mit inzwischen 29 Jahren bleiben dem Polen nicht mehr viele Saisons, um noch einmal im weißen Trikot der Königlichen aufzulaufen.

FT-Meinung: Für Lewandowski zählen in erster Linie Titel. Und mit Blick auf das fortgeschrittene Alter von Stars wie Arjen Robben oder Franck Ribéry besteht für die Bayern in dieser Saison womöglich letztmalig in den kommenden Jahren die realistische Chance auf den Champions League-Sieg. Die Frage lautet: Wird sich Lewandowski im Sommer mit einem Wechsel befassen, falls er in München den Eindruck hat, sein großes Karriereziel aus dem Auge zu verlieren?