> > Risse-Berater zu FT.com: Wenig Hoffnung auf Club-Verbleib

Risse-Berater zu FT.com: Wenig Hoffnung auf Club-Verbleib

Veröffentlicht am: - Letzte Änderung:

Von:

  • A+
  • A-

Gerne hätte man beim 1. FC Nürnberg Marcel Risse weiter im Trikot des ‚Clubs‘ gesehen. Die Leistungen des 20-Jährigen, der seit Saisonbeginn von Bayer Leverkusen an die Franken ausgeliehen ist, waren besonders in der Rückrunde überzeugend.

Auch Risse selbst schien nicht abgeneigt, weiterhin für Nürnberg aufzulaufen. „Ich würde gerne hier bleiben“, wurde der Außenbahnspieler in verschiedenen Medien zitiert. Doch dieser Wunsch erhielt einen herben Dämpfer, als Bayer-Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser am Wochenende verkündete, man werde Risse zurückholen.

An diesem Entschluss sei kaum zu rütteln, erklärte Risse-Berater Dirk Hebel im Gespräch mit FussballTransfers: „Bayer hat sich aufgrund der Leistungen in den vergangenen Wochen klar positioniert: Die Leverkusener wollen den Spieler zur kommenden Saison zurück." Risse selbst könne sich aber einen Verbleib in Nürnberg vorstellen: „Marcel würde auch gerne in Nürnberg bleiben und der ‚Club‘ würde ihn gerne behalten.“ Man müsse auf den Faktor Zeit hoffen: „Wer weiß, die Saison ist noch nicht zuende, vielleicht überlegt es sich Bayer auch noch einmal anders."

Diese Aussagen lassen eigentlich kaum Raum für Spekulationen. Risse wird wohl in der kommenden Spielzeit wieder im Trikot der Leverkusener zu sehen sein. Bringt er die Leistungen, die er zuletzt in Nürnberg gezeigt hat, wird er aber auch unter Bayer-Trainer Jupp Heynckes seine Chance bekommen.



Verwandte Themen:

- 1. FC Nürnberg: Kriegt der Club Risse? - 07.04.2010

- Nürnberg vor Zerreißprobe – es droht der Ausverkauf - 07.04.2010

Spieler-Profil
Marcel RisseM. Risse12 Spiele3 Tore
Klub-Profil
Bayer 04 LeverkusenBayer 04 LeverkusenDEU
1. FC Nürnberg1. FC NürnbergDEU
© FussballTransfers.com 2009-2014 - Heute ist der 24.10.2014, 20.47 Uhr und Sie lesen die Seite:Risse-Berater zu FT.com: Wenig Hoffnung auf Club-Verbleib