Der VfB Stuttgart will kurzfristig noch einen zentralen Mittelfeldspieler in den Kader holen. Da Zdravko Kuzmanović die Schwaben in Richtung Inter Mailand verlassen wird, muss Ersatz her. Favorit auf den Wechsel an den Neckar ist Alexandru Maxim vom rumänischen Erstligisten Pandurii Târgu Jiu. Allerdings ist auch der SC Freiburg am Spielmacher interessiert.

Maxim ist in Deutschland, um entweder beim VfB Stuttgart oder beim SC Freiburg den Medizincheck zu absolvieren“, twittert der rumänische Journalist Emanuel Rosu von der ‚Gazeta Sporturilor‘. Welcher der beiden Bundesligisten das Rennen um den Jungnationalspieler machen wird, ist derzeit noch nicht abzusehen.

Zuletzt hatte sein Arbeitgeber darauf bestanden, Maxim erst im kommenden Sommer ziehen zu lassen. „Wir hatten drei Angebote für einen Wintertransfer, aber wir wollen ihn bis zum Sommer behalten“, berichtete Präsident Marin Condescu, „auch Freiburg meldete sich, aber das kümmert uns jetzt nicht.“ Mittlerweile scheint sich die Ausgangslage geändert zu haben. Stuttgarts Einnahmen aus dem Kuzmanović-Verkauf könnten hierbei eine entscheidende Rolle spielen.