> > Rummenigge: Bayern-Kader quantitativ am Limit

Rummenigge: Bayern-Kader quantitativ am Limit

Veröffentlicht am:

Von:

Bayern München geht die schwierige Rückrunde ohne Neuzugang an. Es sei der ausdrückliche Wunsch des Trainers gewesen, so Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge, der den Kader des Rekordmeisters quantitativ am Limit sieht.

  • A+
  • A-
Rummenigge:
Rummenigge: "In Sachen Quantität am Limit"
©Maxppp

Nur noch die Tordifferenz trennt Bayern München von den engsten Verfolgern Borussia Dortmund und Schalke 04. Den Rekordmeister erwartet nicht nur in der Liga eine schwierige, lange Rückrunde. Die Erwartungen sind hoch, sowohl im DFB-Pokal als auch in der Champions League, deren Finale am Saisonende in der Allianz-Arena stattfindet. Die Teilnahme der Bayern ist das erklärte Ziel von Bastian Schweinsteiger und Co. und das wohl schönste Geburtstagsgeschenk, das der Klub Präsident Uli Hoeneß nachträglich zum Sechzigsten machen kann.

Lediglich 20 Feldspieler stehen Trainer Jupp Heynckes für die Mammutaufgaben des Jahres 2012 zur Verfügung. Kein anderer Verein der Champions League hat weniger personelle Alternativen. Der BVB-Kader umfasst 23 Feldspieler, kann sich jedoch auf Liga und Pokal konzentrieren. Schalke 04 spielt mit 26 Spielern um Meisterschaft und Europa League-Krone. Borussia Mönchengladbach, der Vierte im Bunde, hat 21 Feldspieler, keine internationale Belastung und einen unvorhersehbaren Lauf, wie die Bayern schon am 18. Spieltag bei der 1:3-Niederlage schmerzhaft feststellen durften.

Trotzdem verzichtete Heynckes im Winter auf Neuzugänge. „Es war ausdrücklich der Wunsch des Trainers, im Winter nichts mehr zu machen“, erinnert Karl-Heinz Rummenigge bei einer Veranstaltung in Nürnberg laut ‚Sport 1‘ an Heynckes’ Worte. „Ich habe noch nie erlebt, dass man im Winter richtig gute Transfers tätigt“, blickte der Routinier Ende Januar in der ‚Bild‘ auf seine mehr als 30 Jahre andauernde Karriere im Trainergeschäft zurück. In der Tat sind die Volltreffer im Winter selten, aber es gibt sie, wie beispielsweise der VfB Stuttgart vergangene Saison zeigte. Wenngleich sich der FC Bayern diesbezüglich in den letzten Jahren nicht mit Ruhm bekleckert hat. Winterzugänge wie Julio dos Santos, Landon Donovan oder auch Breno bestärken Heynckes in seiner Ansicht. Wenigstens Luiz Gustavo war vergangenes Jahr eine solide Neuverpflichtung.

Dennoch scheint Rummenigge nicht begeistert von der Zurückhaltung seines Vereins: „Wir hoffen, dass wir mit diesem Kader durchkommen. In Sachen Quantität gehen wir mit dem Kader sicher am Limit.“ Die nächste Aufgabe folgt am Samstag im Nord-Süd-Duell gegen den Hamburger SV, kommenden Mittwoch bittet der VfB Stuttgart zum Pokal-Viertelfinale. Die Champions League startet am 22. Februar mit dem Achtelfinal-Hinspiel beim FC Basel ins neue Jahr.

Spieler-Profil
Bastian SchweinsteigerB. Schweinsteiger12 Spiele1 Tore
BrenoBreno
Klub-Profil
FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenDEU
© FussballTransfers.com 2009-2014 - Heute ist der 19.12.2014, 03.15 Uhr und Sie lesen die Seite:Rummenigge: Bayern-Kader quantitativ am Limit