Alexander Nübel hat für seine Verlängerung bei Schalke 04 alle Zeit der Welt. Im ‚Sport1-Doppelpass‘ nimmt S04-Sportvorstand Jochen Schneider ein weiteres Mal Druck von den Schultern des jungen Keepers. „Für mich wäre es auch okay, wenn er seinen Vertrag im Mai verlängert“, räumt der Funktionär ein. Nübels aktueller Vertrag läuft im kommenden Sommer aus.

Der ebenfalls in der Sendung sitzende Ex-Schalker Dennis Aogo geht derweil von einem Nübel-Verbleib aus. „Ich glaube, dass er klar einschätzen kann, was er an Schalke hat und dass ihm zwei, drei Jahre auf Schalke noch gut tun würden“, so der derzeit vereinslose Defensiv-Allrounder, der den 22-Jährigen aus gemeinsamen Schalker Zeiten kennt.

Kader noch nicht komplett

Zur Not also auch erst ein Vollzug am Ende oder nach der noch jungen Saison 2019/20. Ganz so viel Zeit lassen kann sich Schneider bei der Verpflichtung neuer Spieler nicht. Gut eine Woche vor dem Ende der Transferperiode ist der Schalker Kader noch immer nicht beisammen.

Ein neuer Stürmer würde uns sicherlich noch gut zu Gesicht stehen“, bestätigt der Sportvorstand. Auf der Linksverteidiger-Position steht Schalke dagegen vor einem Abschluss: Juan Miranda vom FC Barcelona soll die dortige Kader-Lücke schließen. Es geht nur noch um die Details.