Hannover 96 ist auf der Suche nach einem neuen Innenverteidiger in England fündig geworden. Nach ‚kicker‘-Informationen besteht Interesse an Kevin Wimmer von Stoke City. Horst Heldt und André Breitenreiter würden den 25-jährigen Österreicher gleichermaßen schon länger kennen und schätzen, berichtet das Fachblatt.

Bei Stoke plagt sich Wimmer seit Monaten mit einem Tribünenplatz herum. Sein bis dato letztes Spiel für die Potters bestritt der ehemalige Kölner im Januar beim 0:3 gegen Manchester United. Grundsätzliche Wechselbereitschft sollte also vorhanden sein.

Allerdings ist ein Kauf trotz der acht Sané-Millionen fast ausgeschlossen. Erst im vergangenen Sommer war Wimmer für fast 20 Millionen Euro Ablöse von Tottenham Hotspur zu Stoke gewechselt. Gebunden ist er an den Verein noch bis 2022.

PlausibelFT-Meinung: Wimmer ist ein körperlich sehr robuster Akteur mit starker Spieleröffnung. Zudem kann er als Linksverteidiger aushelfen. Das Interesse der 96er kommt also nicht von ungefähr. Das einzig vorstellbare Modell wäre angesichts der vertraglichen Konstellation aber eine Leihe, an die sich im besten Fall eine Kaufoption anschließt.