Der FC Schalke 04 intensiviert seine Bemühungen um Nicolai Müller vom Hamburger SV. Nach Informationen der ‚WAZ‘ hat der Bundesligist die Verhandlungen mit dessen Berateragentur wieder aufgenommen. Seit Monaten halten sich die Gerüchte um das Schalker Interesse hartnäckig.

Müller kann den abgestiegenen Dino ablösefrei verlassen, sein Vertrag läuft Ende Juni aus. An der Elbe hofft man noch auf eine Verlängerung mit dem 30-jährigen Offensivspieler. Sollte Champions League-Teilnehmer Schalke ernst machen, dürften die Chancen für den HSV aber gering sein.

Mertens zu teuer

Dries Mertens wird den Weg nach Gelsenkirchen laut ‚WAZ‘ nicht einschlagen. Der 31-jährige Belgier sei zu teuer für S04. Per Ausstiegsklausel in Höhe von 28 Millionen Euro könnte Mertens den SSC Neapel verlassen.

Zu viel für die Knappen, die bereits Transferausgaben von 17,5 Millionen Euro aufweisen, aber keine Einnahmen zu verzeichnen haben. Italienische Medien hatte Mertens kürzlich mit Schalke in Verbindung gebracht.