Schalke 04 zeigt Interesse an Viktor Tsygankov von Dynamo Kiew. Die Instagram-Seite ‚legioners_ua‘ zitiert dessen Berater Anton Astafiev: „Kürzlich gab es Interesse von Schalke an Tsygankov. Ich kenne die Führung von Schalke. Sie haben mich selbst nach ihm und seinem ungefähren Preis gefragt. Ich denke, dass der deutsche Verein im Sommer darauf zurückkommt.“

Bei Tsygankov handelt es sich um einen talentierten Rechtsaußen. Der 20-Jährige erlebte in der vergangenen Saison seinen Durchbruch in der Hauptstadt. Seitdem kam er in 51 Pflichtspielen zum Einsatz. Seine Bilanz: Zwölf Tore und 13 Vorlagen. Auch in der Europa League machte Tsgankov bereits auf sich aufmerksam.

Als technischer versierte Linksfuß zieht der Flügelspieler von der rechten Seite gerne nach innen, um von dort torgefährlich zu werden. Auf Schalke würde er auf seinen Landsmann Yevhen Konoplyanka treffen, an dessen Seite er im November 2016 sein Debüt in der ukrainischen Nationalmannschaft gefeiert hatte.

PerspektivischFT-Meinung: Gut möglich, dass Christian Heidel Tsygankov auf dem Zettel hat. Die Aussagen des Beraters sprechen für sich. Da S04-Coach Domenico Tedesco jedoch meist auf klassische Außenstürmer verzichtet, würde ein Transfer zumindest Fragezeichen aufwerfen. Der Trainer ist aber auch dafür bekannt, Spieler durch Einsätze auf fremden Positionen weiterzuentwickeln. So ist das unter anderem auch im Fall Pjaca geplant.