Bereits in der vergangenen Woche berichteten niederländische Medien, dass der FC Schalke 04 den dänischen Mittelfeldspieler Lasse Schöne vom NEC Nijmegen beobachtet. Dem Internetportal ‚Elfvoetbal‘ zufolge war eine Delegation der ‚Knappen‘ während der 0:2-Niederlage gegen Feyenoord Rotterdam anwesend, um sich ein Bild von den Fertigkeiten des Spielers zu machen. Der Vertrag des Offensiv-Allrounders läuft zum Saisonende aus, damit könnte er Nijmegen ablösefrei verlassen.

Wie das niederländische Magazin ‚Voetbal International‘ berichtet, scheint der Spieler einem Wechsel gegenüber nicht abgeneigt. Ein konkretes Schalker Interesse bestätigt er allerdings nicht. „Noch habe ich mit keinem Verein über meine Zukunft gesprochen. In den letzten Wochen gab es sehr viele Gerüchte um meine Zukunft, auch den Namen Schalke 04 habe ich dabei das ein oder andere Mal gehört“, sagt Schöne.

Der 25-Jährige kann im Mittelfeld variabel eingesetzt werden, spielt bei Nijmegen zumeist im offensiven Mittelfeld, kann aber auch als hängende Spitze oder auf dem rechten Flügel agieren. In der laufenden Saison erzielte er in 20 Spielen vier Tore. Für die dänischen Nationalmannschaft stehen zwei Treffer in acht Partien zu Buche. Ob diese Zahlen ausreichen, um Schalke zu konkreten Avancen zu bewegen, muss sich zeigen.