> > Sommertransfermarkt-Spezial: Das Wichtigste vom 27. Juli

Sommertransfermarkt-Spezial: Das Wichtigste vom 27. Juli

Veröffentlicht am: - Letzte Änderung:

Von:

Ein spannender Transfertag neigt sich dem Ende entgegen. FussballTransfers fasst zusammen, welche Spieler heute gewechselt sind und welche interessanten Gerüchte neue Nahrung erhalten haben.

  • A+
  • A-
José Mourinho setzt nicht mehr auf Nuri Sahin
José Mourinho setzt nicht mehr auf Nuri Sahin
©Maxppp

Transfers:

Dass der 1. FC Kaiserslautern noch einen weiteren Stürmer holt, kam nicht überraschend. Dass der Neuzugang auf den Namen Mohamadou Idrissou hört, allerdings schon. Der Kameruner wechselt von Eintracht Frankfurt an den Betzenberg und hat schon am heutigen Freitag das Training bei den Pfälzern aufgenommen. Sein Vertrag läuft zwei Jahre.

Zweitligakonkurrent Hertha BSC gibt hingegen einen Spieler ab: Raffael wechselt wie erwartet zu Dynamo Kiew. Über die Transfermodalitäten haben beide Vereine zwar Stillschweigen vereinbart, zuletzt war jedoch von mehr als zehn Millionen Euro Ablöse die Rede.

Leer gingen hingegen Borussia Mönchengladbach und die TSG Hoffenheim aus. Die ‚Fohlen‘ dürfen sich nicht über David Hoilett freuen, der Angreifer wechselt stattdessen zu den Queens Park Rangers. Und die Kraichgauer müssen auf Joselu verzichten, für den Real Madrid eine zu hohe Ablöse verlangt.



Gerüchte:

Das heißeste Gerücht kommt aus dem Ausland. Laut spanischen Medienberichten steht Nuri Şahin unmittelbar vor dem Wechsel in die Premier League. Der FC Arsenal und Tottenham Hotspurs werden als Kandidaten für eine Leihe gehandelt. Bei Letzteren könnte Şahin in den Transfer von Luka Modrić involviert sein, um den Real seit Wochen intensiv buhlt.

Sollte der Kroate nach Madrid wechseln, könnte Sami Khedira zum AC Mailand weiterziehen. Meint zumindest der ‚Corriere dello Sport‘, der den deutschen Nationalspieler ins Spiel bringt. Dabei befindet sich Vize-Präsident Adriano Galliani gerade in nach eigenen Aussagen „schwierigen Verhandlungen“ um Kaká. Real und Milan liegen finanziell offenbar weit auseinander.

In Deutschland sorgt mal wieder Felix Magath für Aufsehen. Der Trainer-Manager des VfL Wolfsburg soll an Hakan Çalhanoğlu interessiert sein, sollte Diego doch noch einen neuen Verein finden. Das Talent des Karlsruher SC ist auch bei Werder Bremen im Gespräch, den Hanseaten ist die geforderten Ablöse von drei Millionen Euro aber zu hoch. Kleine Sprünge muss auch der Hamburger SV machen, der laut serbischen Presseberichten den Zehner Stefan Babović von Partizan Belgrad auf dem Schirm hat.

Selbstverständlich hielt der Freitag auch die tägliche Dosis Javi Martínez bereit. Wie der FC Bayern lauert auch der FC Barcelona darauf, dass Athletic Bilbao einknickt. Den Katalanen sind die geforderten 40 Millionen Euro Ablöse ebenfalls zu hoch.

Spieler-Profil
Mohamadou IdrissouM. Idrissou5 Spiele0 Tore
Nuri ŞahinN. Şahin2 Spiele0 Tore
Javi MartínezJavi Martínez6 Spiele1 Tore
Klub-Profil
1. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternDEU
Real MadridReal MadridESP
FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenDEU
FC BarcelonaFC BarcelonaESP
© FussballTransfers.com 2009-2014 - Heute ist der 20.12.2014, 13.57 Uhr und Sie lesen die Seite:Sommertransfermarkt-Spezial: Das Wichtigste vom 27. Juli