Volltreffer

Fehlanzeige

Verstärkung

Ja-Cheol Koo (FSV Mainz 05/5 Mio.): Nach seiner Rückkehr zu den Fuggerstädtern brauchte zur Koreaner zunächst ein wenig Anlaufzeit, um sich wieder zurechtzufinden. Spätestens seit dem 4. Spieltag ist der 26-Jährige aber gesetzt. Dabei nimmt er unter Trainer Markus Weinzierl einen offensiveren Part ein als noch bei seinen vorherigen Abenteuern in Wolfsburg und bei Mainz 05. Insbesondere mit seiner Laufleistung weiß Koo zu gefallen. Zudem gelangen ihm ein Tor und zwei Vorlagen für den FCA. Der Mittelfeldmotor war in diesem Sommer der größte Coup.

Mitläufer

Konstantinos Stafylidis (Bayer Leverkusen/Leihe): Als eines der vermeintlich größten Talente Griechenlands wechselte der Linksverteidiger 2013 für 1,5 Millionen von PAOK Saloniki zu Bayer Leverkusen. Im Rheinland war der Youngster jedoch außen vor. Auch bei seiner Leihe zum FC Fulham wusste Stafylidis nicht zu überzeugen. Da der FCA offenbar früh absehen konnte, dass Neuzugang Philipp Max für die Rolle als Baba-Nachfolger zumindest noch nicht bereit ist, legte man mit dem Griechen nach. Auf immerhin fünf Einsätze bringt der 21-Jährige es bisher. Überzeugen konnte er dabei aber nicht immer.

Enttäuschung

Philipp Max (Karlsruher SC/3,8 Mio.): Der Sohn von Ex-Torschützenkönig Martin Max sollte das schwere Erbe von 20-Millionen-Mann Abdul Rahman Baba antreten. Der Youngster, der erst im Sommer 2014 von Schalke 04 zum KSC gewechselt war, konnte bei den Badenern vollends überzeugen. Nachdem diese in der Relegation am Hamburger SV gescheitert waren, schnappte der FCA zu. Allerdings hatte sich Augsburg wesentlich mehr vom Linksfuß erhofft als dieser bisher zeigte. Deutlich Luft nach oben.

Ohne Bewertung

Piotr Trochowski (FC Sevilla/ablösefrei)): Nach vier Jahren beim FC Sevilla ist der ehemalige deutsche Nationalspieler zurück in der Bundesliga. Zu Saisonbeginn fiel er noch mit einer Meniskusverletzung aus. Langsam führt ihn Trainer Weinzierl zurück an die Mannschaft. Am 7. Spieltag feierte der Deutsch-Pole sein Bundesligacomeback gegen die TSG Hoffenheim (1:2). Hinzu kommen zwei Kurzeinsätze in der Europa League. Die Verantwortlichen in Augsburg hoffen, dass Trochowski noch einmal an seine Form aus Hamburger Tagen anknüpfen kann.

Yannick Oettl (SpVgg Unterhaching/ablösefrei): Der 18-Jährige wurde als Perspektivkeeper aus Unterhaching geholt, kam bisher aber nur für die zweite Mannschaft in der Regionalliga zum Einsatz.

Daniel Opare (FC Porto/ablösefrei): Wie auf Max ruhen auch auf dem ghanaischen Nationalspieler große Erwartungen. Ausgebildet bei Real Madrid hielt man vor allem bei Standard Lüttich große Stücke auf den Außenverteidiger. Sein Wechsel zum FC Porto entpuppte sich aber als Knick in seiner Karriere. Der FCA nahm ihn auf, muss aber noch warten, bis der 24-Jährige seine muskulären Probleme auskuriert hat.

Fazit

Die Lücke, die Baba mit seinem Abgang zum Chelsea riss, konnte Augsburg nicht schließen. Insbesondere der Ex-Karlsruher Max enttäuscht bisher. Der Grieche Stafylidis kann ebenfalls nicht wirklich überzeugen. Koo erledigt seinen Part sehr ordentlich. Die Weinzierl-Elf qualitativ auf ein höheres Niveau zu bringen, wäre vom Koreaner aber zu viel verlangt. Hinzu kommt das Verletzungspech des Europa League-Teilnehmers. Abzuwarten bleibt, ob Trochowski beim FCA nochmal zurück zu alter Stärke findet. Insgesamt wurde aus den Baba-Millionen zu wenig gemacht. FussballTransfers bewertet den Sommertransfermarkt der Fuggerstädter mit der Note 4-.





Die anderen Teams

- FC Bayern

- SV Werder Bremen

- 1. FC Köln

- Eintracht Frankfurt

- Hertha BSC

- Schalke 04

- Borussia Mönchengladbach

- Hamburger SV

- Borussia Dortmund

- VfB Stuttgart

- VfL Wolfsburg

- Bayer Leverkusen

- Mainz 05

- Hannover 96