Corentin Tolisso ist noch immer geflasht von seinem Wechsel zum FC Bayern München. Im Gespräch mit ‚Téléfoot‘ gibt der Franzose zu: „Ich weiß nicht, ob ich das tatsächlich schon realisiere, denn es ist noch ganz frisch. Es macht mich sehr glücklich. Nun wird sich alles ändern. Ich muss meine Komfortzone verlassen. Meine Familie wird nicht mehr 30 Minuten entfernt sein, das ist neu, aber ich bin bereit dafür.“

Dem Youngster ist durchaus bewusst, dass er der teuerste Neuzugang beim deutschen Rekordmeister ist. „Die Ablöse setzt mich ein wenig unter Druck. Aber ich will zeigen, dass ich dieses Geld wert bin und dass Bayern alles richtig gemacht hat“, gibt sich Tolisso selbstbewusst. Die Aufgabe beim FC Bayern traut sich der 22-Jährige zu. Und so musste er auch nicht lange nachdenken, als der Anruf kam.

Es ging alles ganz schnell. Als ich gehört habe, dass die Bayern mich wollen, habe ich nicht eine Sekunde gezögert. Ich wollte Lyon nicht unbedingt verlassen, aber ich wollte etwas größeres und besseres kennenlernen“, freut sich Tolisso auf die Aufgabe. Auch der erste Kontakt mit Carlo Ancelotti trug zur Überzeugung für den Schritt bei:

Ich habe mit Carlo Ancelotti gesprochen. Das war verrückt. Er ist ein Trainer, der überall gewinnt, wo er hingeht. Er hat mir versichert, dass ich mich bei diesem großen Klub weiterentwickeln kann.“ Die neue Saison kann für Tolisso beginnen.