Der ehemalige Bielefelder Markus Schuler absolvierte 182 Spiele im deutschen Oberhaus, ohne je einen Treffer erzielt zu haben. Bei den aktuellen Spielern der Bundesliga war lange Zeit Jérôme Boateng führend. Anfang März konnte der Innenverteidiger vom FC Bayern München den Bann aber brechen. Beim Sieg gegen Fortuna Düsseldorf köpfte der Nationalspieler kurz vor Schluss den Siegtreffer.

Mit dem zweifelhaften Ruhm des ersten Platzes kann sich derzeit Manuel Schmiedebach von Hannover 96 rühmen. Für den 24-Jährigen ist die Führung im Ranking deshalb besonders bitter, weil er kein Abwehrspieler ist, sondern im defensiven Mittelfeld agiert. Am kommenden Sonntag gegen den VfB Stuttgart könnte sich Schmiedebach die Möglichkeit bieten, die Spitzenposition an Daniel Schwaab abzugeben.

1. Manuel Schmiedebach (Hannover 96): 95 Spiele ohne Treffer

2. Daniel Schwaab (Bayer Leverkusen): 90 Spiele ohne Treffer

3. Dennis Diekmeier (Hamburger SV): 88 Spiele ohne Treffer

4. Ömer Toprak (Bayer Leverkusen): 86 Spiele ohne Treffer

5. Cristian Molinaro (VfB Stuttgart): 85 Spiele ohne Treffer

6. Philipp Bargfrede (Werder Bremen): 82 Spiele ohne Treffer

6. Milorad Peković (Greuther Fürth): 82 Spiele ohne Treffer

8. Tomás Rincón (Hamburger SV): 78 Spiele ohne Treffer

8. Stefano Celozzi (Eintracht Frankfurt): 78 Spiele ohne Treffer

10. Radoslav Zabavník (Mainz 05): 59 Spiele ohne Treffer

Quelle: Bild